13. Auflage der Jugendbuchautorenresidenz „Struwwelpippi kommt zur Springprozession“(18.05.2014- 15.06.2014)

Communiqué – Publié le

„Struwwelpippi kommt zur Springprozession“ ist eine Kinder- und Jugendbuchautorenresidenz die in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium Luxemburg, vom Centre national de littérature und von der Stadt Echternach ausgeschrieben wird.

„Struwwelpippi kommt zur Springprozession“ ist eine Kinder- und Jugendbuchautorenresidenz die in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium Luxemburg, vom Centre national de littérature und von der Stadt Echternach ausgeschrieben wird. Vom 18. Mai bis zum 15. Juni 2014 findet die dreizehnte Ausgabe dieser Autorenresidenz statt, für die sich jede(r) deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautor(in), der oder die bereits in Buchform publiziert hat, unabhängig von Alter oder Staatsangehörigkeit bewerben kann.

Ein sehr vielfältiges Rahmenprogramm (Lesungen, Diskussionsabende, u.a.), sowie die persönliche Begegnung des Autors mit Schülern der Grundschule in Echternach stellt bei Kindern und Jugendlichen eine ganz neue Beziehung zur Sprache, zum Lesen und zur Literatur her.

Stipendiat der diesjährigen Kinder-und Jugendbuchautorenresidenz in Luxemburg ist der Hamburger Autor Finn-Ole Heinrich. Sein klarer, frecher Stil und sein Sprachwitz haben die Jury überzeugt. Sein erstes Kinderbuch Frerk, du Zwerg! wurde 2012 mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und die Erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt wurden 2014 für den deutsch-französischen Literaturpreis nominiert.

Frerk ist klein, nicht besonders stark und gekleidet wie sein Vater, der ein wortkarger Schuhverkäufer ist. Aber in Frerks Kopf wohnen wilde Gedanken, bunte Wörter, er träumt von Abenteuern und zotteligen Hunden. Als Frerk ein seltsames Ei findet und aus Versehen in seiner Hosentasche ausbrütet, fühlt es sich eine Zeitlang so an, als ob sein Leben Anlauf nehmen würde...

Maulinas Welt ist aus den Fugen geraten: Sie muss die Trennung ihrer Eltern verdauen, einen Umzug schlucken und sich an einer neuen Schule zurechtfinden. Ihr Vater, "der Mann", hat sie und ihre Mutter aus dem geliebten Königreich der Kindheit, genannt: „Mauldawien“, rausgeworfen. Die beiden sollen jetzt in der lahmarschigen Siedlung "Plastikhausen" glücklich werden. Aber "der Mann" hat seine Rechnung ohne Maulina Schmitt, den größten Mauler unter der Sonne gemacht. Maulina wird das Königreich zurück erobern. Mit aller Kraft und aller Wut - Und wenn Maulina wütend ist, bleibt kein Stein auf dem anderen.

Communiqué par le ministère de la Culture