Offizieller Besuch von Premierminister Xavier Bettel in Berlin

Communiqué – Publié le

In seiner Eigenschaft als Kultur-, Medien- und Kommunikationsminister war Xavier Bettel am 30. und 31. August 2016 zu einem Arbeitsbesuch in Berlin. Der luxemburgische Regierungschef hat sich in der deutschen Hauptstadt verschiedene Projekte im Bereich der Medien und Kreativwirtschaft angesehen. So wurden Xavier Bettel und seine Delegation unter anderem im Newsroom von „Die Welt“ empfangen und im Axel Springer SE Plug & Play Accelerator, ein intensives dreimonatiges Coachingprogramm für Startup-Unternehmen. Im Rahmen dieser Gespräche konnte der Minister einen Eindruck gewinnen, wie eines der grössten europäischen Verlagshäuser vorgeht, um Aktivitäten aus dem Bereich Medien, Kommunikation und Kreativität zu bündeln und jungen Unternehmen eine Unterstützung zur eigenen Entwicklung bietet. "Unternehmen, die noch am Anfang ihrer wirtschaftlichen Entwicklung stehen sind flexibel und anpassungsfähig. Es fehlt jedoch auch oft an den nötigen Bedingungen. Es fehlt an einfachen Dingen, wie Räumlichkeiten oder punktuellem Know-how. Das wird hier geboten und es entspricht genau dem, was wir auch in Luxemburg anbieten wollen und anbieten werden", so Xavier Bettel am Rande seines Besuchs in Berlin.

Zum Mittagessen hatte der luxemburgische Regierungschef ein sehr anregendes Gespräch mit Vertretern der Berliner Kreativwirtschaft. Er konnte sich ein Bild machen von den Bestrebungen der Kreativszene und der Stadt Berlin was den Auf- und Ausbau dieses Wirtschaftssektors angeht. Xavier Bettel zeigte sich überzeugt, dass Luxemburg bei den Deutschen lernen kann: „Berlin ist ein Zentrum der Kreativität und der Austausch mit Vertretern dieses Sektors war sehr bereichernd. Uns wurde von den positiven Erfahrungen berichtet aber auch von Fehlern, die es zu vermeiden gilt“.

Am Abend hat Xavier Bettel die Ausstellung „Artmix 9“ in der Saarländischen Galerie im Beisein das saarländischen Staatssekretärs Jürgen Lennartz eröffnet. Diese Ausstellung ist das Resultat einer Künstlerresidenz die zum neunten Mal organisiert wurde. Jeweils 2 Artisten aus Luxemburg und Saarbrücken arbeiten während 6 Wochen zusammen in Bourglinster bzw. Saarbrücken und tauschen sich aus. Im Rahmen der neunten Auflage haben Anina Rubin, Elena Bienfait, Daniel Henrich und Véronique Verdet an einer gemeinsamen Ausstellung gearbeitet. Diese dauert noch bis zum 1. Oktober 2016 (Saarländische Galerie, Charlottenstraße 3, Berlin).

Am 31. August 2016 hat Xavier Bettel sich die Projekte Aufbau Haus Moritzplatz, Prinzessinnengarten und Betahaus angesehen, 3 weitere Projekte im Bereich der Kreativindustrie. Abschließend hat Xavier Bettel noch die Boros Sammlung, die in einem ehemaligen Bunker untergebracht ist, und die aktuelle Ausstellung der Luxemburger Künstlerin Anne Michaux im VDI Technologiezentrum in Berlin besucht.

Communiqué par le ministère de la Culture