4. Europacamp – Ein Wochenende im Zeichen der Berufsorientierung

Communiqué – Publié le

Vom 7. bis 9. Oktober 2016 fand in der Europaakademie in Otzenhausen (Deutschland) bereits zum vierten Mal das Europacamp statt. Junge Erwachsene aus der Großregion hatten die Möglichkeit, während eines Wochenendes spannende Informationen zu den Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsmöglichkeiten sowohl in den jeweiligen Nachbarländern als auch in Europa zu erhalten.

Organisiert wurde das Europacamp von den Arbeitsagenturen der Großregion im Rahmen des europäischen Netzwerks EURES, das die berufliche Mobilität innerhalb Europas fördert. 25 Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren aus Belgien, Deutschland, Frankreich und Luxemburg nahmen an dem diesjährigen Europacamp teil und trugen durch ihr Engagement und ihren Enthusiasmus zu dessen Erfolg bei.

Im Rahmen von verschiedenen interaktiven Workshops konnten die Jugendlichen wertvolle Erfahrungen in Hinblick auf ihre Berufswahl sammeln. Außerdem erhielten Sie vielfältige Informationen zu den grenzüberschreitenden Praktika- und Ausbildungsmöglichkeiten sowie Tipps zur Arbeitssuche.

Das Europacamp ermöglichte den Jugendlichen ebenfalls, wichtige interkulturelle Erfahrungen zu sammeln. Durch den persönlichen Austausch und das gegenseitige Kennenlernen wurde nicht nur das Interesse an dem Leben in den Nachbarregionen geweckt, sondern es wurden auch neue Freundschaften über die Grenzen hinweg geschlossen.

Wieder einmal zeigte sich, dass es in erster Linie die persönlichen Kontakte sind die Europa zusammenwachsen lässt und dass Grenzen oftmals leichter zu überwinden sind, als man zunächst gedacht hatte.

Communiqué par l'Agence pour le développement de l'emploi (ADEM)