Ausstellungskatalog "Korrekturspuren / Traces de correction" des CNL mit dem Red Dot Award "Best of the Best" ausgezeichnet

Communiqué – Publié le

Der Ausstellungskatalog "Korrekturspuren/Traces de correction" des Centre national de littérature (CNL) wurde am 4. November 2016 bei der Red Dot Gala in Berlin mit dem Red Dot Award "Best of the Best" ausgezeichnet. In Anwesenheit des Direktors des Literaturarchivs, Claude D. Conter, und der Repräsentantin der Luxemburger Botschaft in Berlin, Ann Muller, wurde die international begehrte Trophäe der Luxemburger Designagentur Rose de Claire überreicht. Das prunkvolle Konzerthaus in Berlin war ein würdiger und festlicher Rahmen dieses außergewöhnlichen Events. Mut und Kreativität des 400 Seiten starken Katalogs Korrekturspuren überzeugten die 26-köpfige internationale Jury. Beim Red Dot Award "Communication Design 2016" wurden über 6.000 Projekte aus 46 verschiedenen Ländern eingereicht, lediglich 0,8% erhielten die Auszeichnung „Best of the Best“ für "höchste Designqualität".

Statement by the jury

"This exhibition catalogue adopts an air of the provisional to invite readers into the intimate thoughts and minds of the authors. It makes clear that the individual literary works are strongly influenced by the authors’ environments. As exciting as the topic itself, the outstanding design of the catalogue convinces with a beautiful materiality and an open stitch binding that leaves the spine of the book visible."

Die Ausstellung aller preisgekrönten Arbeiten wird ab 5. November 2016 im Museum für Kommunikation in Berlin gezeigt.

Für Rose de Claire ist es bereits der dritte internationale Preis in diesem Jahr: Bereits im Frühjahr wurden das gestalterische Konzept des Kreativnetzwerks 1535° der Stadt Differdingen sowie der Ausstellungskatalog Die Widmung des Luxemburger Literaturarchivs in Mersch mit dem German Design Awards ausgezeichnet.

Communiqué par le Centre national de littérature