Einweihung des “Haus um Bowéngsbierg” in Roodt/Syr

Article – Publié le

Am 26. September 2017 wurde in Anwesenheit von Corinne Cahen, Ministerin für Familie und Integration, das “Haus um Bowéngsbierg” in Roodt/Syr eingeweiht.

Das "Haus um Bowéngsbierg" ist eine Residenz bestehend aus acht "betreutes Wohnen"-Wohnungen, die an die Bedürfnisse für Menschen mit einer Behinderung angepasst sind. Verwaltet wird die Residenz von der Yolande asbl., die der elisabeth-Gruppe angegliedert ist und deren Einrichtungen für Menschen mit einer Behinderung lenkt.

Mit dem "Haus um Bowéngsbierg" wurde eine Wohnstruktur geschaffen, die es den Bewohnern erlaubt im Dorfkern zu leben, in einer kleinen Struktur mit einer familienähnlichen Atmosphäre. Des Weiteren ist das Haus aufgrund seiner Nähe zum Bahnhof gut in den öffentlichen Verkehr eingebunden.

In ihrer Rede gratulierte Corinne Cahen der Yolande asbl. für ihr erfolgreiches Wohnprojekt. Sie hob hervor, dass das "Haus um Bowéngsbierg" ein gutes Beispiel dafür ist, wie man solche Wohnstrukturen in das Dorfleben integrieren kann und somit seinen Bewohnern ermöglicht, sich mit den anderen Dorfbewohnern auszutauschen und Berührungsängste abzubauen. "Dieses Wohnprojekt ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Inklusion", so die Ministerin.

Mehr Informationen über die elisabeth-Gruppe, sowie die Yolande asbl. findet man auf der Internetseite: www.elisabeth.lu