Luxemburger Regierung, RTL Group und Bertelsmann AG unterzeichnen neuen Konzessionsvertrag

Communiqué – Publié le

Laufzeit bis Ende des Jahres 2020 - Öffentlicher Programmauftrag für RTL Radio Télé Lëtzebuerg erneuert

Die Luxemburger Regierung, die RTL Group, CLT-UFA und die Bertelsmann AG haben heute einen neuen Konzessionsvertrag mit einer Laufzeit bis Ende des Jahres 2020 unterzeichnet.

Das Vertragswerk umrahmt die historisch gewachsene Partnerschaft zwischen dem Groβherzogtum Luxemburg und der RTL Group. Demnach wird die Luxemburger Regierung auch in Zukunft ihr international zuerkannte Fernseh- und Radiofrequenzen der CLT-UFA, einem Tochterunternehmen der RTL Group, zur Verfügung stellen. Als Gegenleistung produziert und finanziert die CLT-UFA auch weiterhin ein Fernsehprogramm mit öffentlich-rechtlichem Auftrag für das Groβherzogtum. Einen Teil der TV-Produktionskosten wird die CLT-UFA dabei über Werbeeinnahmen refinanzieren.

Für die vereinbarte Laufzeit wird der Sitz des Corporate Centers der RTL Group, der CLT-UFA sowie des Technikdienstleisters Broadcasting Center Europe (BCE) in Luxemburg angesiedelt bleiben. Die RTL Group beschäftigt derzeit rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Luxemburger Kirchberg.

Bei der Vertragsunterzeichnung im Amtssitz des Luxemburger Premierministers waren anwesend:

  • Jean-Claude Juncker, Premierminister und Finanzminister Luxemburgs,
  • Jean-Louis Schiltz, Kommunikationsminister Luxemburgs,
  • Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG,
  • Gerhard Zeiler, Chief Executive Officer der RTL Group,
  • Jacques Santer, Vorsitzender des Verwaltungsrates der CLT-UFA,
  • Thomas Rabe, Finanzvorstand der Bertelsmann AG,
  • Elmar Heggen, Finanzvorstand der RTL Group sowie
  • Alain Berwick, Geschäftsführer von RTL Lëtzebuerg.

Jean-Claude Juncker, Premierminister und Finanzminister Luxemburgs: "In den letzten 75 Jahren hat sich die RTL Group von Luxemburg aus zu einem der führenden Medienunternehmen in Europa entwickelt. Durch die Erneuerung des Konzessionsvertrages wird diese Erfolgsgeschichte auch in Zukunft eng mit Luxemburg verbunden bleiben."

Gerhard Zeiler, Chief Executive Officer der RTL Group: "Ich danke der Luxemburger Regierung für die ausgesprochen konstruktiven Gespräche und ihre stete Unterstützung. Mit der frühzeitigen Erneuerung des Konzessionsvertrages verbinden wir ein klares Bekenntnis zu unserem Heimatstandort Luxemburg. Ich bin sicher, dass die RTL Group von hier aus auch in Zukunft europäische Rundfunkgeschichte schreiben und ihr Wachstum fortsetzen wird. Unserem Publikum in Luxemburg werden wir weiterhin zuverlässige und schnelle Informationsprogramme sowie gute Unterhaltung bieten."

Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG: "In nur wenigen Jahren hat sich die RTL Group zum umsatz- und ertragsstärksten Unternehmensbereich der Bertelsmann AG entwickelt. Die Verankerung der RTL Group an einem so international geprägten Standort wie Luxemburg war und ist dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor für ihre Aktivitäten in zahlreichen Ländern Europas. Ich freue mich über die erzielte Vereinbarung mit der Luxemburger Regierung und bin zuversichtlich, dass die RTL Group ihre Stellung als Europas gröβtes TV-, Radio- und TV-Produktionsunternehmen weiter ausbauen wird."

Jean-Louis Schiltz, Kommunikationsminister Luxemburgs: "RTL und Luxemburg gehören weiterhin zusammen. Der neue Konzessionsvertrag unterstreicht die Attraktivität des Medienstandortes Luxemburg. Zugleich haben wir den öffentlichen Programmauftrag für RTL Radio Télé Lëtzebuerg neu definiert. Somit ist der Grundstein für die zukünftige Entwicklung gelegt."

Die Bertelsmann AG ist mit einem Kapitalanteil von 89,8 Prozent Mehrheitsgesellschafterin der RTL Group. Die restlichen 10,2 Prozent der RTL Group werden an der Luxemburger und an der Brüsseler Börse gehandelt.

(communiqué par le Service des médias et des communications)